Land und Leute - unsere Familie

Augustin und Annemarie
Ehepaar Pfaffenberger heißt Sie willkommen

Auf dem Hof leben wir, Ihre Gastgeberfamilie:     der Bauer Augustin und die Bäuerin Annemarie, unsere vier Kinder Susanne, Veronika, Maria und Augustin, sowie unsere Oma Elisabeth. Der Sohn Augustin wird der Hofnachfolger. Die Töchter sind eigentlich nicht mehr zu Hause, aber in den Ferienzeiten kommen sie gerne Heim. Um Ihr Wohlbefinden sorgen sich ebenso unsere Hausdame Johanna und unsere Mitarbeiter.

Der Hagerhof wurde erstmals 1384 erwähnt und befindet sich seit 1580 im Familienbesitz. Urlaub auf dem Bauernhof bieten wir schon seit den 30er Jahren - damals noch Sommerfrische genannt - an.

„Hagerhof-Feeling“

Eine Familie, die seit 2008 jährlich bei uns zu Gast ist, schreibt:

Bereits beim Betrachten der Homepage dachten wir damals: Das gibt’s doch gar nicht, so ein schönes Haus! Mediterraner Flair am Chiemsee. Bis ins Detail durchdachte, liebevoll inszenierte Architektur. Vom ersten Moment an waren wir von der Atmosphäre des Hagerhofs fasziniert.

Wir kannten die Gegend bereits und wussten, dass es hier vor der Haustür weder Berge noch Halligalli gibt. Gut so! Statt dessen gibt es hier nämlich so ziemlich alles, was einer Familie mit sehr kleinen Kindern, mit heranwachsenden Kindern, später vielleicht mit erwachsenen Kindern und sicher auch einem Paar alleine gut tut: Ruhe, Weite, gute Luft und viele Dinge zu entdecken.

Der kleine Hügel in der Nähe ist perfekt, um mit kleinen Kindern einen Morgen- oder Abendspaziergang zu machen. Mama und Papa können auch jeder mal alleine los, der eine zu Fuß mit den Kindern durch den Wald ins nahe Eggstätt, der andere fährt mit dem Auto hinterher, man trifft sich dort und macht anschließend einen Ausflug an den Chiemsee oder in die Berge (!). In Seebruck gibt es ein Römermuseum, bei Truchtlaching das Keltengehöft Stöffling und in der ganzen Gegend viele kinderwagentaugliche Wander- und Spazierwege. Mit größeren Kindern sind eine Floßfahrt auf der Alz oder ein Besuch im Mammutheum am Scharam spannende Entdecker-Abenteuer. Man kann aber auch einfach im Hagerhof „chillen“, wie unsere Kinder das nennen, Kettcar fahren oder vor der Wohnung in der Sonne sitzen und das Leben genießen. Denn die Gebäude des Hagerhofes, die Einrichtung, das Ritual des Brötchenbestellens am Abend, die Katzen, die Hühner, ein Gespräch am Bauerngartenzaun und die große Halle zum Heu-Hüpfen geben großen und kleinen Leuten jede Menge Anlass für Lebensfreude einfach so.

Dazu kommt, dass der Hagerhof etwas ganz Besonderes ausstrahlt, über das wir lange Jahre nachgedacht und für das wir erst spät einen Begriff gefunden haben – nämlich eine bodenständige, vollkommen unaufdringliche Spiritualität. Pfaffenbergers nehmen die Menschen an, wie sie sind, und teilen die Schönheit des Hofes mit ihren Gästen. Wer sich darauf einlässt, erfährt einen besonderen Urlaubsgenuss. Die Kinder nennen das Hagerhof-Feeling. :-)


tl_files/hagerhof/vector_ranke.png

Wir sind ein bäuerlicher Familienbetrieb mit
aktiver Landwirtschaft.